Die vier Farben der Himmelsrichtungen
clear
  HavellandRegion Havelland
clear
clear
Wo gehts hin
clear

Havelland

Die Landschaft

Das Havelland, gelegen zwischen Berlin und Havelberg, eine von Seen und Kanälen durchzogene Landschaft! Wassersportler, Radler und Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Berühmt geworden ist das Havelland durch Theodor Fontanes "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland". Märkische Dörfer, Landhöfe, zahlreiche Sportangebote, alte Traditionen und zahlreiche Feste laden zum Verweilen ein.

Sehenswürdigkeiten

  • Brandenburg an der Havel:
    Dom, Altstadt, St.Pauli-Kloster mit dem Archäologischen Landesmuseum, Industriemuseum
  • Caputh:
    Schloss, Parkanlage, Einsteinhaus
  • Ferch:
    Japanischer Bonsaigarten
  • Geltow:
    Webereimuseum
  • Groß Behnitz:
    Landgut Borsig
  • Geltow:
    Webereimuseum
  • Großderschau:
    Museum im Heimathaus
  • Kleßen:
    Spielzeugmuseum, Schloss Kleßen
  • Kloster Lehnin:
    Zisterzienserkloster 
  • Paaren im Glien:
    MAFZ-Erlebnispark, Stägehaus
  • Paretz:
    Schloss, Kutschenremise, Kirche, Eiskeller
  • Rathenow:
    Optikpark, Optikindustriemuseum,St.-Marien-Andreas-Kirche,
  • Ribbeck:
    Schloss,Birnengarten, Alte Schule, Marienhof, Barfußpfad
  • Stölln:
    Ältester Flughafen der Welt, "Lady Agnes" (IL62); LilientahalCentrum
  • Werder(Havel):
    Wachtelberg (Weinberg), Bockwindmühle, Heilig-Geist-Kirche
  • Wustermark/ Elstal:
    Döberitzer Heide, Sielmanns Naturlandschaft, Olympisches Dorf von 1936, Designer Outlet Berlin, Karls Erlebnis Dorf

Die Geschichte

Die landschaftliche Prägung erfuhr das Havelland in der Eiszeit: Mächtige Gletschermassen formten die Landschaft, hinterließen Moor-und Sumpfgebiete, den Flußlauf der Havel und dazwischen Grund- und Endmoränen, die sich wie "erhabene Inseln" für die Anlage von Städten und Dörfern eigneten. Die Havel fand ihre erste Erwähnung als "Habola" im Jahre 789. Germanen siedelten bis ins 6. Jahrhundert, danach slawische "Heveller".
Nach der deutschen Eroberung durch Albrecht den Bären 1157 kamen neue Siedler u.a. vom Niederrhein. Brandenburg an der Havel ist die älteste Stadt der Mark. Der Dombau zu Brandenburg begann 1165. Die Stadt verlor im 17. Jahrhundert die Hauptstadtfunktion an die Residenzstadt Potsdam. Das Kloster Lehnin, als erstes und bedeutendstes Kloster der Mark, wurde 1180 vom Markgrafen Otto I. den Zisterziensern gestiftet.
Der mittelalterlichen Stadtgeschichte kann u.a. in Nauen und Brandenburg nachgespürt werden. Das sumpfige Havelland wurde seit dem 18. Jahrhundert durch Deiche, Schöpfwerke und Gräben zur Besiedelung trockengelegt. Die preußischen Könige entdeckten die Schönheit des Havellandes und bauten sich ländliche Lust- und Sommersitze: Königin Luise und Friedrich Wilhelm III. in Paretz, der Große Kurfürst und Dorothea von Holstein-Glücksburg in Caputh. Große Baumeister und Gartenarchitekten wie David Gilly, Karl Friedrich Schinkel, Peter Joseph Lenné und Friedrich August Stüler gestalteten Schlösser, Kirchen und Parkanlagen. Theodor Fontane widmete dem Havelland einen Band seiner Wanderungen durch die Mark. Auch Wissenschaftsgeschichte wurde im Havelland geschrieben: Otto Lilienthal flog bei Stölln erstmalig bis zu 250 m weit.
Mit der Gründung der optischen Industrieanstalt in Rathenow legte Johann Heinrich August Duncker 1801 den Grundstein für die Entwicklung der Optischen Industrie in Deutschland. 1905/06 wurde in Nauen die erste deutsche Großfunkstation von der Telefunken GmbH errichtet.

Regionale Feste

  • Februar
    Havelländischer Karneval
  • April
    Baumblütenfest in Werder(Havel)
  • Mai
    Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung in Paaren/Glien, Hafenfest in Caputh, Kirchbergfest in Rathenow
  • Juni
    Havelfest in Brandenburg, Countryfest in Stechow, Ballonfest "Montgolfiade Brandenburg" in Wagenitz, Dossefest in Großderschau
  • Juli
    Jazzfest in Brandenburg, Paretzer Scheunenfest, Havelfest in Strodehne, Ziegelfest in Glindow
  • August
    Lilienthalfest in Stölln, Mühlenfest in Werder(Havel), Dachsbergfest in Premnitz, Strandfest in Wusterwitz
  • September
    Kürbisfest in Lehnin, Musiktage der Stadt Brandenburg/Havel
  • Oktober
    Erntefeste im ganzen Havelland, Sommermusiken im Schloß Caputh, Backofenfeste in Emstal und Falkensee, Rhinower Bergfest.

Scherpunkte der touristischen Angebote

  • Aktivitäten am, im und auf dem Wasser

    • Dampferfahrten
    • Paddeln
    • Wasserwandern
  • Angeln
  • Reitsport
  • Wandern und Radwandern
  • Familienurlaub auf Reiter- und Bauernhöfen
  • Golf
  • Flugsport
  • Angebote für Naturfreunde
clear
Service
Regionen
Havelland
Campingpark "Buntspecht"

Eine Reise die sich lohnt, nach Berlin und Potsdam sind es nur 60 km!

Willkommen beim 3. Norddeutschen Campingtag!

Am 29./30.11.2017 in Husum

Dreetzsee

Urlaub für die ganze Familie

clear
Die vier Farben der Himmelsrichtungen
Impressum   |   Kontakt   |   Verband für Camping- und Wohnmobiltourismus im Land Brandenburg e.V.
Verbandslogo Eco-Camping Qualitaetslogo DTV BVCD